/ Magazin /

11 Fragen an Stella und Lisa.

11 Fragen an Stella und Lisa.

Non Plus Ultra sind die beiden Freundinnen Stella und Lisa, die auf ihren Events süße und herzhafte Köstlichkeiten, mit einer ordentlichen Portion Liebe zubereiten und in gemütlicher Atmosphäre regelmäßig im Salon des Kulturhauses 73 in Hamburg servieren.

Wie sieht ein typischer Tag bei dir aus?
Stella: Zurzeit gehe ich morgens um 9 (oder auch um 10) in die Uni, lerne fleißig und widme mich dann ab Mittag meinen liebsten Beschäftigungen: Ich arbeite für mein kleines Label Konglomerat, gehe auf Produktsuche, produziere, trinke Kakao, backe Kuchen oder denke mir neue Rezepte für meine Veranstaltungsreihe Non Plus Ultra aus, die ich mit meiner lieben Freundin ins Leben gerufen habe.
Lisa: Puh, ich würde sagen meine Tagesabläufe sehen ziemlich unterschiedlich aus. Neben meinem Modejournalismus & Medienkommunikation Studium arbeite ich bei einer Modezeitschrift und in einem Club. Und dann ist da natürlich Stella’s und mein Herzstück: Non Plus Ultra. Je nachdem was ansteht – Druckabgabe bei der Zeitschrift, die nächste Veranstaltung oder Klausuren in der Uni – organisiere ich mir meinen Tagesablauf.

Welches Beautygeheimnis hast du?
Stella: Um ehrlich zu sein: gar keins. Ich halte es ganz simpel. Nach dem Duschen meine lieblings Haarcreme von Lush ins Haar, damit meine Löckchen fröhlich aussehen und eine gute Creme auf die Haut. Ein bisschen Wimperntusche, Rouge und Lippenstift. Fertig. Ansonsten benutze ich fast stündlich Handcreme und liebe frischen Orangensaft am Morgen.
Lisa: Ich liebe es mir mit Freundinnen einen Abend Entspannung im Hamam (türkisches Bad) zu gönnen. Danach fühlt man sich nicht nur wunderbar frisch und erholt, sondern sieht auch so aus.

Was bringt dich ins Schwitzen?
Stella: Meinen Lieblings Sport, das Snowboarden kann ich leider nur im Winter wirklich ausleben. Vor einiger Zeit habe ich Yoga und Pilates gemacht, was ich aber schon etwas länger nicht mehr mache. Ich werde aber bald mal Bikram Yoga ausprobieren. Mittlerweile ist mein wirklich regelmäßiger Sport, das Hechten zur U-Bahn oder mein Rennrad, mit dem ich eigentlich überall hinfahre.
Lisa: Für Sport habe ich im Moment keine Zeit. Allerdings bewege ich mich in Hamburg fast ausschließlich mit dem Fahrrad. Das muss reichen.

Gesundes Lieblingsgericht? Sündiges Lieblingsgericht?
Stella: Mein gesundes Lieblingsgericht ist eine Rohkostplatte mit selbstgemachtem Dip und frischem Obst / Gemüse vom Markt. Mhmmm… So schnell und trotzdem so unglaublich Lecker. Mein sündiges Lieblingsgericht ist so vieles. Käse-Lauch Suppe, eine dekadente Brotzeit, ein toller Eintopf, eine außergewöhnliche Quiche, oder, oder, oder.
Lisa: Gesundes Lieblingsgericht: Salat mit gebackenen Ziegenkäsescheiben, Honig-Senf-Dressing und einem Topping aus gerösteten Sonnenblumenkernen (gibt es z.B. im Sommer bei Bruno’s Käseladen in der Schanze, ist aber auch schnell selbst gemacht).
Sündiges Lieblingsgericht: Seit ich klein bin liebe ich Pizza! Mit dünnem Teig, selbstgemachter Tomatensauce und viel Mozzarella und Basilikum. Und zum Nachtisch Crème Brûlée! Kann das wirklich Sünde sein?

Unser Motto für 2013: Weniger nachdenken, mehr einfach drauf los!

Welche Charaktereigenschaft magst Du am liebsten an Dir?
Stella: Ich mag meine Gastfreundlichkeit und mein Bedürfnis allen einen Wohlfühlort zu schaffen. Ich bin weltoffen und immer hilfsbereit. Zudem bin ich wirklich stolz auf meine Kreativität und wie viel ich aus ihr schöpfen kann. Ich fange lieber gar nicht erst an über die Dinge zu reden, die ich nicht an mir mag.
Lisa: Loyalität.

Deine größte Motivation?
Stella: Das ist wirklich schwer zu sagen. Zurzeit habe ich mehrere Motivator. Zum einen mein kleines Label Konglomerat und zum anderen meine kulinarische Veranstaltung Non Plus Ultra und dessen Erfolg.
Lisa: Eines Tages möchte ich eine Zeitschrift gründen. Mit meinen Favoriten aus den Bereichen Mode, Fotografie, Essen & Trinken, Kunst und Veranstaltungen. Ich möchte einen Job ausüben, der mir Freude bereitet.

Was war dein glücklichster Moment?


Stella: Zu wissen, dass die Dinge die ich tue bei den Menschen ankommt und gefällt ist jedes mal mein glücklichster Moment.
Lisa: Tolle Konzerte, aufregende Reisen, durchtanzte Nächte…das alles mit meinen Liebsten. Ich hatte schon so viele glücklichste Momente.

Welches Buch liegt aktuell auf deinem Nachttisch?
Stella: Zurzeit lese ich tatsächlich Shades of Grey. Ich bin einfach zu neugierig um es nicht zu lesen.
Lisa: The Help von Kathryn Stockett.

Wie warst du als Teenager?
Stella: Da sollte ich mal meine Mutter fragen. Ich war sehr rebellisch und aufmüpfig, was ich aber als total cool und gerechtfertigt wahrgenommen habe. Im nach hinein bin ich da nicht mehr so stolz drauf.
Lisa: Ich war eher zurückhaltend, meistens fröhlich und sehr tierlieb.

Dein Lieblingsort?


Stella: Mein Bett! Ganz klare Sache. Dort bin ich am liebsten und dort lasse ich es mir gut gehen. Ansonsten lese ich gerne in den niedlichen Cafés in meiner Umgebung und genehmige mir gerne mal einen Chai Latte oder einen Kakao zu meiner Lektüre.
Lisa: Barcelona.

Fotocredit: Roeler.com

undine
Undine Piepke
undine

Redakteurin MYM Ehemals Stylistin, PR-Beraterin und Vogue Redakteurin in New York, heute reisebegeistert, Yogini und Boxerin auf der Suche nach der Balance zwischen Om und Rock 'n' Roll! Hier gibt es jede Woche Interviews, Reiseberichte und die köstlichsten Gerichte, die man sich vorstellen kann.

F: mindstyle.magazin W: www.makeyourselfmove.de

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*