/ Magazin /

Das Hautspecial mit Jasmin Wienhusen von Vyon.

Das Hautspecial mit Jasmin Wienhusen von Vyon.

Ich lernte Jasmin letztes Jahr auf einem Geburtstag im Piemont kennen: „Was für eine schöne Frau mit einer tollen Ausstrahlung“, schoss es mir durch den Kopf. Geschätzt habe ich sie auf mein Alter und schaute erstmal ungläubig als sich einige Stunden später herausstellte, dass ich mich um locker zehn Jahre vertan hatte. Wenn es also eine perfekte Interviewpartnerin für ein Hautspecial gibt, dann sie!

„Im letzten Sommer bin ich umgezogen und wie das bei einem Umzug so ist habe einen Fotokarton mit Bildern aus allen Stationen meines Lebens gefunden. Ich liebe es, in dieser Kiste zu wühlen und einfach ein Foto raus zu fischen und mich anhand des Fotos an die jeweilige Situation zu erinnern. Da gab es Fotos von meinem Abschluss Jahrgang der 10 Klasse. Braungebrannte Haut von 6 Wochen Sommer im Freibad. Die Haut war prall, man sah sogar noch etwas „Babyspeck“. Keinen Gedanken habe ich an die Folgen der Sonne verschwendet. Mein Hochzeitsfoto – ich war 18 – strahlender Teint, festes Bindegewebe und nicht ein einziges Fältchen. In der nachfolgenden Zeit hatte ich durch die Schwangerschaft sehr viele Hautprobleme. Ich lief von Hautarzt zu Hautarzt, versuchte erfolglos viele Kosmetikprodukte und gab viel Geld für teure Behandlungen aus. Es war zum Verzweifeln, die Haut war gereizt und ich fühlte mich nicht verstanden. Es musste doch eine Lösung zu finden sein! So beschloss ich eine Ausbildung zur Kosmetikerin zu machen mit einem Praktikum in einer Dermatologischen Klinik.

Mit 20 hast Du die Haut die dir Gott gegeben hat.
Mit 40 hast Du die Haut, die Dir das Leben gegeben hat.
Mit 60 hast Du die Haut, die Du Dir mit Pflege erarbeitet hast.

Die Haut ist ein Hochleistungsbetrieb: Als größtes Organ des Körpers umhüllt sie bei einem erwachsenen Menschen eine Fläche von ungefähr zwei Quadratmetern und wiegt mit allem Drum und Dran etwa zehn Kilogramm. Ein eingespieltes Team von rund zwei Milliarden Hautzellen schützt den Organismus vor Bakterien und Viren, Sonneneinstrahlung, aber auch vor Überhitzung, übermäßigem Wärmeverlust und Austrocknung. Die Haut steht aber auch in enger Kommunikation mit unserer Psyche….man sagt ja: Die Haut ist das Spiegelbild unserer Seele! Wenn ich verliebt bin, strahlt sie von innen auch ohne Concealer und Cover Cream. Bei Kummer und Stress erscheint sie müde und grau und ich muss umso mehr tun, sie strahlen zu lassen.
Ich verstand nun das Gesamtkonzept Haut. Wie wichtig es ist, in jungen Jahren schon zu beginnen, die Haut zu schützen und zu pflegen, damit sie länger jung aussieht und vor allem gesund bleibt.
Durch konsequente Heimpflege und regelmäßige fachgerechte Behandlungen hat sich mein Hautbild sehr schnell gebessert. Bis zum jetzigen Zeitpunkt und ich bin jetzt 47 Jahre jung, habe ich die Systempflege beibehalten und sie dem jeweiligen Hautzustand angepasst. Durch meine langjährige Arbeit als Kosmetikerin habe ich sehr viele unterschiedliche Hautzustände behandelt und die Erfahrung gemacht, dass bei richtiger fachgerechter Beratung und die Auswahl der entsprechenden Systempflege das sich das Hautbild wesentlich verbessert.
Mit 30 sieht man die ersten Veränderungen in der Haut. Je nachdem die jungen Jahre gelebt wurden (Sonne, Nikotin, Ernährung, Schlaf) sieht man die ersten zarten Fältchen um die Augenpartie und leicht Augenschatten. Die Haut erscheint dünner. Man hat das Gefühl, das die Haut etwas spannt und mehr Feuchtigkeit braucht. Die Spannkraft ist noch gut, je nachdem wieviel Sonne man ohne Lichtschutz genossen hat. Meist versteht man die Frauen im Umfeld nicht, die ein Problem mit dem „Alter“ haben.
Dann kommt der 40.te Geburtstag! Der verändert alles. Langsam setzt die Schwerkraft ein. Man hat das Gefühl, die Haut lässt sich leichter verschieben. Ich habe in den Spiegel geschaut und war mir sicher: alle Falten waren gestern noch nicht da! Lippenpartie wird schmaler und die Mundwinkel neigen sich leicht nach unten. Mimikfalten um die Augen, die Zornesfalte werden stärker sichtbar. Die Haut wirkt großporiger und ungleich pigmentiert. Die Haut kann sich ein Leben lang erneuern. Der Prozess dauert mit zunehmendem Alter nur immer länger. Zwischen 20 und 50 verlangsamt sich die Zellerneuerung der Haut schleichend, danach rasant. Gleichzeitig verändert sich die Körperhülle auf allen Etagen:

1. Die Oberhaut (Epidermis) verliert die deutliche Abgrenzung ihrer einzelnen Schichten. Sie wird dünner und kann weniger Wasser speichern. Die Nährstoffversorgung der Haut lässt nach.

2. In der Lederhaut (Dermis) nimmt die Kollagenproduktion ab, das straffende Gerüst der Haut erschlafft. Äußere Faktoren, etwa UV-Strahlen, beschleunigen den Kollagenabbau und begünstigen die Aktivität von zellschädigenden freien Radikale.

3. In der Unterhaut werden die Fettschicht und das lockere Bindewebe dünner. Die Energieversorgung der Haut lässt nach. Jetzt zeigen sich alle unsere Jugendsünden. Zu viel Sonne, Nikotin, zu wenig Schlaf, zu wenig Sauerstoff, Stress usw. Unser Leben hinterlässt Spuren.

In diesem Stadium kann man mit Fruchtsäurepeelings (Arzt oder Kosmetikerin), hochkonzentrierte Wirkstoffe wie Antioxidantien, pflanzlichen Stammzellen, Retinol, Hyaluronsäure ect. Den Hautzustand deutlich verbessern und erhalten. Auch apparative Kosmetik, wie Ultraschall, Radiofrequenz oder Mikroneedling verbessert das Hautbild deutlich. Für Frauen folgt mit den Wechseljahren noch einmal eine deutliche Verschlechterung der Hautqualität, weil der Körper die Östrogenproduktion drosselt. Falten, schlaffe und trockene Haut, Pigmentstörungen sind die unübersehbaren Zeichen. Die Haut wird viel sensibler und reagiert schneller. Ab dieser Zeit sollte man Pflegeprodukte mit einem höheren Lipidanteil und Wirkstoffe, die die Hautbarriere verbessern, nutzen: Zusätzliche, hochkonzentrierte Wirkstoffkonzentrate helfen aktiv als Turbobooster gegen die Zeichen der Zeit. So kann man entspannt den nächsten Jahren entgegen sehen.“

Redaktion
Redaktion
Redaktion

Die Redaktion Make Yourself Move ist ein Onlinemagazin für Yoga, Meditation, Inspiration, Reisen und all die schönen Dinge im Leben, die uns wieder näher zu uns selbst bringen. Seit 2011 berichten wir über Yoga in allen Varianten, Spiritualität, Astrologie und Ernährung. Ein bunter Mix aus Interviews, Reportagen und Erlebnisberichten, die sich bodenständig, weltoffen und voller Leichtigkeit lesen lassen und auch gerne mal in der Tiefe berühren.

F: mindstyle.magazin W: www.makeyourselfmove.de

9 Kommentare auf “Das Hautspecial mit Jasmin Wienhusen von Vyon.
  1. Avatar gismolinchen sagt:

    Natürlich tägliche Pflege und vorallem Reinigung und wenn möglich, Sonne meiden ;-), schaut leider doof aus, wenn wir hier in der Gegend mit Schrimchen rumrennen 😉

  2. Avatar Sonnenschein sagt:

    Sonnenschutzfaktor 50 benutzen, keine Produkte mit Alkohol und Parfum verwenden. IMMER vor dem Schlafen abschminken und mit einer hochwertigen Feuchtigkeitscreme eincremen. Tagsüber viel Wasser trinken und regelmässig, ausreichend schlafen ;))

    liebe Grüessli <3

  3. Avatar Karin sagt:

    Viel Wassertrinken, die Sonne meiden und immer abschminken.

    LG

    Karin

    FB: Karen Schipp

  4. Avatar Bettina sagt:

    Hallo,
    ich achte immer darauf, dass meine Tagespflege auch einen LSF enthält. Bei starker Sonne kommt dann noch extra Sonnenschutz dazu.
    Sonst finde ich noch wichtig, das Gesicht immer gut zu reinigen, Pflege zu verwenden, die auf den Hauttyp abgestimmt ist und gegen Unreinheiten: nicht zu viel im Gesicht „herumgreifen“ 😉
    Liebe Grüße
    Bettina

  5. Avatar Karina sagt:

    Also mein Geheimnis für schöne Haut ist meine 3-V-Formel 🙂 – viel schlafen, viel trinken und viel frischer Luft!

  6. Avatar Luna sagt:

    Ich achte auf genügend Schlaf und reichlich Bewegung an der frischen Luft. Eine tägliche Hautreinigung, sowie genügend Flüssigkeitsaufnahme sind ein Muss!
    Außerdem finde ich eine gesunde Ernährung total wichtig! Grüne Smoothies, reichlich Obst, Gemüse und Superfoods(wie z.B. Algen, Gojibeeren, Gerstengras etc.) unterstützen ein schönes Hautbild. Und cremen, cremen, cremen…mit Produkten auf Naturbasis, ohne chemische Zusätze-that’s it! 🙂

    Liebe Grüße

    Luna

  7. Intensive Sonnenbäder und Stress vermeiden. Aber ich glaube die schönste Ausstrahlung erhält man durch innere Zufriedenheit!

  8. Avatar Daniela Schiebeck sagt:

    Hallo,

    ich bin gerne Facebookfan – Name: Daniela Schiebeck

    und mein Tipp: viel Wasser trinken und viel Obst und Gemüse essen sowie die Sonne meiden

  9. Avatar merlinda sagt:

    Niemals unabgeschminkt ins Bett gehen

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*