/ Magazin /

Master Cleanse.

Master Cleanse.

Beyoncé Knowles und ich haben mehr Dinge gemeinsam als man auf den ersten Blick denken mag: Wir beide stehen nicht auf Männer, die wild tanzen, haben morgens Probleme unsere Haare in den Griff zu bekommen (sie wegen übermäßigem Haarbestand, ich wegen Mangel) und sind große Fans der Lemonade Diet, auch Master Cleanse genannt. Das Interesse an der Entgiftungsdiät ist allerdings eher durch ihr zu tun gestiegen als durch meins muss ich ehrlicherweise gestehen!

Ich habe ja schon wirklich viel gedetoxt, aber der Drink aus Zitronen, reinem Ahornsirup, Cayennepfeffer und Wasser hat mein Herz im Sturm erobert – es ist eine der einfachsten und wirkungsvollsten Methoden, die ich jemals ausprobiert habe. Der Zweck besteht darin, dem Verdauungstrakt einen zehntägigen Urlaub zu gewähren und alle Darmwindungen komplett durchzuspülen. Die natürlichen Vitamine und Mineralstoffe in Zitrone und Ahornsirup decken den Bedarf des Körpers während der Kur und ich hatte so gut wie nie Hunger. Falls doch trinkt man einfach ein weiteres Glas der köstlichen Limonade, warm oder kalt das ist eigentlich egal.
Nach den zehn Tagen ist natürlich erstmal langsames Rantasten ans Essen angesagt, aber dafür schmeckt es umso köstlicher und man geniesst es viel bewusster.
Wer wie ich einen auf Queen B machen möchte, findet hier eine ausführliche Anleitung samt Rezept!

Redaktion
Redaktion
Redaktion

Die Redaktion Make Yourself Move ist ein Onlinemagazin für Yoga, Meditation, Inspiration, Reisen und all die schönen Dinge im Leben, die uns wieder näher zu uns selbst bringen. Seit 2011 berichten wir über Yoga in allen Varianten, Spiritualität, Astrologie und Ernährung. Ein bunter Mix aus Interviews, Reportagen und Erlebnisberichten, die sich bodenständig, weltoffen und voller Leichtigkeit lesen lassen und auch gerne mal in der Tiefe berühren.

F: mindstyle.magazin W: www.makeyourselfmove.de

4 Kommentare auf “Master Cleanse.
  1. Was für ein tolles und einfaches Rezept, werde ich gleich mal ausprobieren 🙂

  2. Avatar Ladida sagt:

    Juhu! Spiele derzeit auch mit dem Gedanken mithilfe der Master Cleanse meinen Körper noch einmal auf „Null“ zu fahren und mich würden da noch ein paar Aspekte interessieren: Etwa, hast du die Cleanse im Urlaub gemacht oder war es problemlos möglich, einen „normalen“ Arbeitstag durchzustehen? Und hast du als „Detox-Expertin“ 😉 vielleicht ein paar Tipps und Tricks für die ersten (wohl schwersten) Tage? Tausend Dank!

    • admin admin sagt:

      Ich habe es während meiner Arbeit gemacht. Die ersten drei Tage sind immer etwas gewöhnungsbedürftig und man fühlt sich schlapp, aber danach ging es kontinuierlich bergauf.Fang Deinen Körper und Geist schon ein paar Tage vorher darauf vorzubereiten.Leichte Speisen, viel trinken…usw. Ansonsten hat Meditation hat mir dabei sehr geholfen!

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*