/ Magazin /

Leogant – Wasserfilterung der Extraklasse.

Leogant – Wasserfilterung der Extraklasse.

Wasser ist das essentiellste Element auf unserem Planeten. Erst durch Wasser ist Leben überhaupt möglich. Es ist die Grundlage für alle Funktionen unseres Körpers und die Gesunderhaltung aller Lebewesen. Auf dem Weg von der Quelle zum heimischen Wasserhahn jedoch wird es durch Einflüsse aus Umweltverschmutzung, Landwirtschaft und Industrie mit chemischen Verunreinigungen, Schwermetallen, Hormonen, Medikamenten-
rückständen uvm. belastet. Die Berliner Marke LEOGANT steht für die weltweit besten Filter- und Vitalisierungssysteme zur Wasseraufbereitung. Das aufbereitete Leitungswasser ist die gesündere und ökologischere Alternative zu teurem Flaschenwasser. Es ist nicht nur hochwertig gefiltert und bakteriensicher, sondern durch den Einsatz spezieller Vitalisierungs- und Verwirbelungstechniken mit originärem Quellwasser vergleichbar. Wir hatten glücklicherweise die Möglichkeit, dem Gründer Thomas Hartwig ein paar Fragen zu stellen.

Bitte stelle dich kurz vor. Wer bist du und was machst du?
Ich bin Thomas Hartwig, ärztlich geprüfter Ernährungsberater und Inhaber der Firma Leogant. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit dem Element Wasser. Besonders der Zusammenhang zwischen Wasser und unserer körperlichen und geistigen Gesundheit fasziniert mich. Wasser ist magisch und wenn man tief in den Brunnen schaut erkennt man, dass gerade durch ein steigendes Bewusstsein für Wasser viele Probleme unserer heutigen Zeit gelöst werden könnten. Wasser ist das wichtigste Element, sowohl auf unserem Planeten wie in unserem Körper, doch wir haben vollständig die Bedeutung dessen verloren. Meine Motivation ist es dieses Bewusstsein wieder zu schärfen.

Weg vom Alkohol, hin zum Wasser. Welcher Weg führte dich dahin?
Mein erstes Erlebnis mit Wasser geht auf meine Jugend zurück, jedoch begleitet mich Wasser intensiv seit dem ich 2006 in China in den Wudangbergen Kung Fu trainiert habe. Eines meiner zwei Bücher, welche ich dabei hatte war ein Buch über die philosophische Bedeutung von Wasser in der Kampfkunst. Als ehemaliger Gastronom hatte ich immer viel mit Getränken zu tun. Während den letzten Jahren meiner Tätigkeit in exklusiven Bars fing ich an mich mit Wasser zu beschäftigen. Gerade bei der Whisky Destillation schwört jeder Hersteller von Single Malts auf sein Quellwasser und schreibt diesem einen Großteil der Qualität seines Whiskys zu. Bei besonderen Whiskys bekommt man manchmal etwas von dem Quellwasser der Region dazu serviert. Ein paar Tropfen genügen um aus dem Whisky mehr Aromen und Körper herauszuholen. Das fand ich mega spannend. Den eigentlichen Initialschuss hat dann mein Kung Fu Trainer in Berlin gegeben und mich motiviert mich aufs Wasser zu konzentrieren und mich selbständig zu machen, da ich auf der Suche danach war meinem Leben einen tieferen Sinn zu geben. Also nahm ich mir ein Jahr Auszeit, trainierte viel, studierte Wasser auf allen erdenklichen Ebenen und bereitete meine Selbständigkeit vor.

Ich bin über Kung Fu zum Wasser gekommen. Könnte da ein Spruch besser zu mir passen, als Bruce Lee’s bekannter Satz „Be Water My Friend“?! Dieser Satz begleitet mich seit langem und ist philosophisch gesehen für mich einer der tiefgründigsten Sätze, den ich kenne.

Was für Filter/Vitalisierungssysteme bietest du genau an und wer ist deine Zielgruppe?
Für mich stand von Anfang an fest, dass ich das Wasser so naturnah wie möglich aufbereiten möchte, also war klar dass das Wasser gefiltert und vitalisiert werden muss. Jedes unserer Konzepte besteht aus handverlesenen Einzelkomponenten verschiedener Hersteller, die wir nach Bedarf bei uns noch weiter verfeinern, und ergänzen. Unser Aktivkohle-Filter wird in Deutschland hergestellt und erfüllt den höchsten
Sicherheitsstandard, ist TÜV-geprüft und von der Universität Bielefeld als bakteriensicher bestätigt. Unsere wunderschönen Vitalisierungen werden von der Firma UMH-Umwelttechnologien in Österreich in liebevoller Handarbeit hergestellt. Damit verwirbeln und energetisieren wir das Wasser nach dem Filtern. So ist das Wasser wieder mit Quellwasser zu vergleichen. Nachdem wir keine fertigen Produkte vertreiben, sondern bei uns alles individuell konfiguriert wird ist unser System enorm skalierbar. Daher bieten wir Filtersysteme von der kleinen Küche bis hin zu Großküchen und Hotels an. Zielgruppe ist jeder, der gerne Quellwasser trinken möchte, aber keine eigene Quelle hat. Oder Wassertrinker, die keine Kisten mehr schleppen wollen und dem Leitungswasser nicht ganz vertrauen. Nebenbei gesagt ist unser Leitungswasser viel besser kontrolliert als Flaschenwasser und in den meisten Fällen auch viel besser. Daher macht es nicht nur aus ökologischen Gründen viel mehr Sinn, das eh schon bessere Leitungswasser hochwertig zu veredeln. Zudem ist es viel günstiger, als Wasser zu kaufen. Gerade für Unternehmen ist das sehr sinnvoll. Nicht nur, dass es mehrere tausend Euro im Jahr sparen kann, auch der ökologische Fußabdruck einer Firma verbessert sich, wenn man anstelle von Wasserflaschen oder Plastikwasserspendern sein Wasser selber aufbereitet. Gesünder ist es natürlich auch. Besonders die Gastronomie und Hotellerie sprechen wir mit unseren Wassersystemen an. Wir haben es geschafft die Filterleistung und Qualität von kleinen Hochleistungs-Küchenfiltern auf die Dimension für Großküchen zu skalieren und haben hier ein Alleinstellungsmerkmal.

Was genau ist das Besondere an deinen Filtersystemen?
Das Besondere an meinem Filtersystem ist, dass es ein Konzept der besten Komponenten ist. So bekommt man bei Leogant ein individuell erstelltes Filtersystem aus Filter und Vitalisierung. Alles arbeitet bei uns ohne Strom, Chemie oder Magnete und unsere Filter sind aus nachwachsendem Rohstoff hergestellt. Minerale und Spurenelemente bleiben bei unserem System im Wasser enthalten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Anbietern legen wir zudem großen Wert auf wissenschaftliche Gutachten und haben mittlerweile mehr als 40 Zertifikate für unser Komponenten vorzulegen. Jede Schraube ist auf Sinn und Zweck durchdacht. Wir liefern immer alles installationsfertig mit Ersatzfiltern für ein Jahr, Trinkflaschen und einem Desinfektionsset. Wir erinnern sogar alle Kunden per Mail an den fälligen Filterwechsel alle 6 Monate. Bei Großkunden erstellen wir zudem maßgeschneiderte Konzepte und installieren diese passgenau und repräsentativ.

Worauf sollten die Leute achten, wenn sie sich ein Filtersystem zulegen?
Beim Kauf eines Filters sollte man besonders darauf achten, dass das Wasser naturnah aufbereitet wird. Viele Systeme werben mit dem Wort „Quellwasserqualität“, jedoch wird bei genauerer Betrachtung schnell klar, dass die Herangehensweise der Aufbereitung bei vielen Anbietern zu technisch, künstlich ist und es sich nach der Aufbereitung um ein steriles oder künstliches Wasser handelt. Man muss sich wirklich vor Augen halten, dass ALLES im Körper auf Wasser aufbaut und NICHTS im Körper ohne Wasser funktioniert! Daher ist es selbstverständlich, dass das Wasser optimal unsere Stoffwechselprozesse unterstützen und die bioelektrische Kommunikation im Körper stärken muss. Nach diesen Kriterien muss ich unter anderem einen Wasserfilter beurteilen. Quellwasser ist wie der reife Apfel, der vom Baum fällt. Die Natur hat beim Quellwasser, wenn es selbständig die Erde als sprudelnde Quelle verlässt den Reifeprozess von Wasser vollendet. Diese Qualität gilt es im Wasser wieder herzustellen. Der Filter entspricht hier dem Reinigungsprozess im Wasserkreislauf. Dieser vollzieht sich sowohl in der Geosphäre, wie in der Atmosphäre. Daher muss darauf geachtet werden, dass die Minerale im Wasser bleiben oder nach der Filterung wieder zugeführt werden. Die Vitalisierung entspricht dem Reifeprozess des Wassers auf physikalischer Ebene. Hier nimmt das Wasser in der Natur wieder Frequenzen sowohl aus der Atmosphäre und Geosphäre auf. Es ist immer ein Kreislauf. Diese komplexen Prozess gilt es im Wasser zu stimulieren. Daher kann jeder selber für sich klären, ob ein einfaches Verwirbeln, was 0,5 Sekunden im Gerät dauert dafür ausreicht. Weiter sollte auf aussagekräftige Gutachten wert gelegt werden. Nur wenige Hersteller haben ihre Systeme ausreichend testen lassen. In vielen Fällen gibt es gar keine Gutachten, oder nur unzureichende „Wochenendestudien“. Auf den Filter bezogen können ausschließlich Langzeitstudien mit Sicherheit bestätigen, dass der Filter auch nach längerem Betrieb Schadstoffe sicher zurückhält. Im Bereich der Vitalisierung sollten vor allem Test vorgelegt werden, wo Personen auf die Wirkung des Wassers untersucht wurden. Wenn ein Hersteller mit Gutachten wirbt sollten diese auch immer angefragt werden können. Nur wenn ich ein Gutachten vorliegen habe und das Institut seriös erscheint glaube ich es. Bei Leogant werben wir mit keinen Aussagen, zu denen wir nicht eine Untersuchung vorlegen können.

Ihr habt ein Leogant Loft in Berlin – was passiert dort genau?
Das Leogant Loft in Berlin Mitte dient als Showroom für unsere Konzepte wie auch als Event- und Ausstellungs-Fläche. Im Loft finden Events wie Kunstausstellungen und Dinner Clubs bis hin zu Workshops und Vorträgen zu gesundheitsrelevanten Themen statt. Das gesamte Loft ist vegan eingerichtet, alle Möbel wurden in Handarbeit hergestellt und wir haben beim Ausbau auf ökologische Materialien wertgelegt. Ziel ist es einen Raum zu kreieren, an dem sich urbaner Lifestyle, Bewusstsein und Wissenschaft treffen.

Was genau ist für dich gutes Wasser? Wie muß Wasser für dich sein?
Gutes Wasser ist Quellwasser, frisch von der Quelle, nicht Quellwasser aus der Flasche. Ich mag es kühl, so wie es aus der Leitung kommt oder den Berg hinab plätschert. Daher trinke ich entweder Wasser in den Bergen oder ein Wasser welches mit meinem System aufbereitet wurde. Am besten ist man kostet es selber, dann weiß man wovon ich spreche. Solch ein Wasser aktiviert sofort den ganzen Körper, das spürt man und es ist messbar.

Wie sieht ein freier Tag bei dir aus? Was ist dein Ausgleich zum Job?
Ein freier Tag heißt für mich spazieren im Park, stundenlang im Café sitzen und das Treiben der Stadt beobachten. Mich inspiriert das Leben in Berlin und es entspannt mich durch die Strassen zu schlendern. Als Ausgleich gehe ich zum Kung Fu, mache Yoga und meditiere. Ich wünsche mir mehr von solchen Tagen!

Dein Lieblingsgetränk außer Wasser?
Ich liebe frisches Kokoswasser!

Hast du eine Zukunftsvision?
Meine Zukunftsvision ist, dass jeder sein Wasser zu Hause selber aufbereitet und aus dem Leitungswasser sein eigenes Quellwasser herstellt. Dadurch würden keine Mineralwasserflaschen mehr gekauft werden und einer der unökologischsten Märkte würde verschwinden. Es ist heute wirklich nicht mehr zeitgemäß Wasser in Plastikflaschen zu kaufen! Hierdurch würden wir nicht nur gesünder werden sondern könnten zudem einen erheblichen Beitrag zur positiven Entwicklung auf unserer Erde leisten.

Hast du ein Mantra oder einen Leitspruch?
Ich bin über Kung Fu zum Wasser gekommen. Könnte da ein Spruch besser zu mir passen, als Bruce Lee’s bekannter Satz „Be Water My Friend“?! Dieser Satz begleitet mich seit langem und ist philosophisch gesehen für mich einer der tiefgründigsten Sätze, den ich kenne.

Redaktion
Redaktion
Redaktion

Die Redaktion Make Yourself Move ist ein Onlinemagazin für Yoga, Meditation, Inspiration, Reisen und all die schönen Dinge im Leben, die uns wieder näher zu uns selbst bringen. Seit 2011 berichten wir über Yoga in allen Varianten, Spiritualität, Astrologie und Ernährung. Ein bunter Mix aus Interviews, Reportagen und Erlebnisberichten, die sich bodenständig, weltoffen und voller Leichtigkeit lesen lassen und auch gerne mal in der Tiefe berühren.

F: mindstyle.magazin W: www.makeyourselfmove.de

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*