/ Magazin /

Avocado Salat mit Cranberries.

Avocado Salat mit Cranberries.

Meine Riege an Lieblingssalaten hat Zuwachs bekommen und zwar von der heutigen Komposition! Die Tatsache, dass mir schon beim Durchlesen der Rezeptur das Wasser im Munde zusammengelaufen ist, wertete ich als gutes Zeichen und besorgte sofort alle Zutaten. Dieser Salat hört sich exquisit und ausgefallen an, die Lebensmittel sind dafür jedoch in jedem gut sortierten Supermarkt zu erhalten und die Zubereitung kein Hexenwerk.

Zutaten für eine Person:

1 reife Avocado

1 Hand voll Alfalfa Sprossen

1 Hand voll getrocknete Cranberries

50g Flusskrebs Schwänze

1 Limette

Glatte Petersilie

1 Zwiebel

Olivenöl

Salz

Zubereitung:
Avocado schälen und würfeln, in eine Schale geben. Sprossen, Flusskrebs Schwänze, Cranberries und gehackte Petersilie dazu mengen. Aus einer halben Zwiebel und gleichen Teilen Olivenöl und Limettensaft sowie einer Prise Salz, ein Dressing anrühren. Über den Salat geben und etwas ziehen lassen – fertig!

Ich war innerhalb von wenigen Minuten mit der Zubereitung fertig und es war absolut köstlich! Die Kombination hat mich total begeistert, weil einfach soviele unterschiedliche Geschmackskomponenten vermischt werden, die aber supergut zusammenpassen. Die Zutaten sind natürlich wie immer variabel. Gerade was die Flusskrebs Schwänze angeht, da wird sicher nicht jeder von euch hellauf begeistert sein. Man könnte hier alternativ auch Scampis nehmen oder für die aboluten Fischverweigerer kommt auch eine knusprig angebratene Hühner- oder Putenbrust in Frage.
Und mit der Avocado essen wir immer auch Gesundheit mit, denn die wichtigsten Inhaltsstoffe der Avocado sind ihre ungesättigten Fettsäuren. 100 g Avocado haben 160 kcal, 15 g Fett, zwei g Eiweiß, 8,5 g Kohlenhydrate, 6,7 g Ballaststoffe und 73 g Wasser. Sie hat viel Vitamin C und fast alle B-Vitamine. Sehr hoch ist ihr Kaliumgehalt, ihr Anteil an Magnesium, Phosphor, Eisen und Mangan. Wegen des hohen Anteils an ungesättigten Fettsäuren ist die Avocado cholesterinsenkend, sie stärkt den Kreislauf und das Herz.
Alfalfa Sprossen geben dem Ganzen nochmal einen extratollen Geschmack. Ich liebe sie ansonsten auch auf Sandwiches als Alternative zum Salatblatt. Sie enthalten ausserdem viel Eiweiss in ihren Samen, reichlich Vitamine und Mineralstoffe.
Die getrockneten Cranberries waren eine Premiere für mich und haben mir ausserordentlich gut geschmeckt, da sie eine fruchtige Komponente mit in den Salat bringen, aber nicht so süss sind wie zum Beispiel Rosinen, die ich ja sonst häufiger verwendet habe. Sie gelten nicht nur als köstliche Wunderwaffe, sondern enthalten neben viel Vitamin C auch Vitamin A, Kalzium, Phosphor, Kalium und Eisen. Ihre antioxidativen Eigenschaften sind so hervorstechend, dass die Wissenschaft derzeit Wege sucht, um Cranberry-Extrakt gegen Krebs- oder Herzerkrankungen sowie Infektionen des Harntraktes und des Zahnfleisches einzusetzen. So gesund kann die Woche meinetwegen immer gerne beginnen!

Redaktion
Redaktion
Redaktion

Die Redaktion Make Yourself Move ist ein Onlinemagazin für Yoga, Meditation, Inspiration, Reisen und all die schönen Dinge im Leben, die uns wieder näher zu uns selbst bringen. Seit 2011 berichten wir über Yoga in allen Varianten, Spiritualität, Astrologie und Ernährung. Ein bunter Mix aus Interviews, Reportagen und Erlebnisberichten, die sich bodenständig, weltoffen und voller Leichtigkeit lesen lassen und auch gerne mal in der Tiefe berühren.

F: mindstyle.magazin W: www.makeyourselfmove.de

4 Kommentare auf “Avocado Salat mit Cranberries.
  1. Avatar corinna sagt:

    Das klingt köstlich und wird morgen Mittag sofort nachgekocht.

  2. Avatar Hanne sagt:

    Das klingt verlockend, ich bin mir nur wegen der Sprossen unsicher … habe neulich ein Interview gelesen, kann mich leider nicht mehr erinnern wo, in dem eine Expertin sagte, sie persönlich würde auch weiterhin auf Sprossen verzichten … wie siehst Du das?

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*